1 Antwort Neueste Antwort am 09.04.2018 08:53 von Nina Schöneweis

    Fehler bei Stundenermittlungsverfahren für Unfallversicherung

    melkaltofen Beginner

      Schöne Grüße aus Hamburg,

       

      folgender Fehler ist heute bei mir bei einer Probeabrechnung aufgetreten:

       

      Fehler #LN20249

      Für den Mitarbeiter konnte kein Stundenermittlungsverfahren für die Unfallversicherung ermittelt werden.

      Ohne Stundenermittlungsverfahren kann für unfallversicherungspflichtige Arbeitnehmer keine Abrechnung

      durchgeführt werden.

      » Wählen Sie entweder für den Mandanten oder für den Mitarbeiter ein Stundenermittlungsverfahren aus.

       

      Bei dem Mandanten handelt es sich um ein Schätzmandat, der Fehler taucht nur bei den Geschäftsführern auf. In den
      Mandanten- wie auch in den Personaldaten ist für die Stundenermittlung die Methode zum Vollarbeiterrichtwert seit 01/2016 hinterlegt.

       

      Da ich den Fehler leider weder in der Datenbank noch in der Community gefunden habe benötige ich bitte Hilfe bei der Lösung.

       

      Vielen Dank

      Melanie Kaltofen

        Alle Antworten
        • 1. Re: Fehler bei Stundenermittlungsverfahren für Unfallversicherung
          Nina Schöneweis DATEV-Mitarbeiter

          Hallo Frau Kaltofen,

           

          prüfen Sie auf der Mitarbeiterebene unter Stammdaten | Sozialversicherung, Registerkarte Unfallversicherung unter Verfahren zur Stundenermittlung die Stundenermittlung für Mitarbeiter.

           

          Wenn hier "<K.A.>" hinterlegt ist, erhalten Sie die genannte Fehlermeldung. Soll auf die Stundenermittlung der Mandantenebene zugegriffen werden, hinterlegen Sie "Wie Mandanteneinstellung". Alternativ wählen Sie ein abweichendes Stundenermittlungsverfahren.

           

          Sonnige Grüße aus Nürnberg!

           

          Nina Schöneweis

          Personalwirtschaft

          DATEV eG

          Geändert am 09.04.18 um 08:53 Uhr