4 Antworten Neueste Antwort am 13.02.2019 13:24 von n.troike

    LODAS: Nachzahlung Einmalbezug nach Austritt im Vorjahr

    jasminlanger Beginner

      Liebe Community,

       

      ich habe folgenden Fall:

       

      Mitarbeiter ausgetreten zum 30.11.2017.

       

      Ich befinde mich im Lodas aktuell im Monat 03/2018. Der Arbeitnehmer erhält nun in diesem Monat eine nachträgliche Einmalzahlung.

       

      Ich habe bereits folgende Schritte gemacht:

       

      Im "alten" Personalstamm unter "Beschäftigung - Zeiträume" die Häkchen gesetzt bei:

       

      • Einmalbezüge nach Austritt des Arbeitnehmers berechnen und bei
      • Löschung nach Austritt unterdrücken

       

      Habe die Nachzahlung in den Bewegungsdaten im aktuellen Monat erfasst.

       

      Ich gehe davon aus, dass ich nun die Elstam-Meldung erneut auslösen muss?

      Und muss ich noch weiteres beachten, bzgl. der Märzklausel evtl.?

       

       

      Viele Grüße

      Jasmin Langer  

        Alle Antworten
        • 1. Re: LODAS: Nachzahlung Einmalbezug nach Austritt im Vorjahr
          Vanessa Mertel DATEV-Mitarbeiter

          Hallo Frau Langer,

           

          Ihre Schlüsselungen sind soweit korrekt.

           

          Nachlesen können Sie dies auch in folgendem Dokument unter Punkt 4.3:

           

          Info-Dokument 5303235 "Einmalbezug / sonstiger Bezug, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld (Beispiele für LODAS)"

           

          Freundliche Grüße aus Nürnberg

           

          Vanessa Mertel

          Personalwirtschaft

          DATEV eG

          • 2. Re: LODAS: Nachzahlung Einmalbezug nach Austritt im Vorjahr
            n.troike Aufsteiger

            Hallo zusammen,

             

            leider habe ich im Januar überhaupt nicht mehr daran gedacht, dass diese Fallkonstellation ein besonderes Augenmerk bedarf.

             

            Zum aktuellen Fall:

            Austritt war Dezember 2018.

            Dann als Nachberechnung auf November 2018 im Januar 2019 das 13.te Gehalt nachgezahlt/ erfasst.

             

            Obwohl auf der November 2018 Nachberechnung steht: "Steuerbr FJ"

            =Steuerberechnung Folgejahr, kann ich keine Steuerberechnung feststellen.

             

            Konsequenz:

            1. keine Berichtigung der Lohnsteuerbescheinigung 2018

            2. Lohnsteuerbescheinigung 2019 erstellt, eben ohne einbehaltene Lohnsteuer

            3. DEÜV wurde aber neu erstellt.  

             

            Ich denke, dass muss erstmal zurück abgewickelt werden.

            Aber ohne Wiederabrechnung sondern mit der Abrechnung Februar.

            Wie kann ich nun entscheiden ob der EBZ in 2018 oder 2019 gehört?

             

            Kann hier nicht einfach mit der Änderung auf Entstehungsprinzip gearbeitet werden?

            Somit würde die Lohnsteuerbescheinigung 2018 geändert werden müssen...

            Soweit ich mir vorstelle, würde auch eine erneute Anmeldung nicht notwendig weil dann nach den bestehenden Steuermerkmalen 2018 abgerechnet werden würde.

             

            Grüße und vielen Dank vorab wer sich diesen Thema annimmt.

             

            Nico

            • 3. Re: LODAS: Nachzahlung Einmalbezug nach Austritt im Vorjahr
              uwelutz Fachmann

              Moin,

               

              die Lohnsteuerrichtlinien sind da m.E. sehr eindeutig:

               

              R39b.6 Absatz 1 sagt hierzu: Von einem sonstigen Bezug ist die Lohnsteuer stets in dem Zeitpunkt einzubehalten, in dem er zufließt.

               

              Somit sehe ich wenig rechtliche Möglichkeiten, dies als Bezug für 2018 abzurechnen.

               

              Und dann noch zur Abrechnungstechnik:

               

              Mit der Abrechnung 01/2019 und der Nachberechnung ins Vorjahr haben Sie bereits das Zuflussprinzip für diesen Mitarbeiter abgerechnet. In einer späteren Abrechnung können Sie in dem Fall nicht mehr zum Entstehungsprinzip wechseln, da dies pro Jahr einheitlich durchgeführt werden muss.

               

              Wenn Sie dies also doch über das Entstehungsprinzip abrechnen wollen, ist dies nur mit entsprechender Schlüsselung mittels einer Wiederholungsabrechnung für diesen Mitarbeiter für Januar 2019 möglich.

               

              Prüfen sollten Sie, ob Sie in den Personaldaten unter Steuer - Einmalbezüge im Reiter "Einmalbezüge/Sonstige Angaben" die Felder für den kumulierten Restverdienst erfassen sollten, damit eine korrekte Lohnsteuerberechnung erfolgt.

               

              Viele Grüße

              Uwe Lutz

              • 4. Re: LODAS: Nachzahlung Einmalbezug nach Austritt im Vorjahr
                n.troike Aufsteiger

                Hallo Herr Lutz,

                 

                erstmal vielen Dank für Ihre Antwort!

                 

                Ich würde es dann jetzt so machen:

                (Änderung des Verfahrens und Wiederholabrechnung scheiden jetzt mal aus.)

                 

                Bearbeitungsmonat 02/2019 ???

                 

                Personalstamm unter Beschäftigung - Zeiträume

                Einmalbezüge nach Austritt des Arbeitnehmers berechnen anklicken.

                 

                Bewegungsdaten Erfassungstabelle - Nachberechnung Standard

                11/2018 Wert minus

                Bewegungsdaten Erfassungstabelle - Standard

                Wert erneut erfassen

                 

                Dann mit dem Mitarbeiter klären ob er in einem neuen Dienstverhältnis steht

                (Nebenarbeitgeber) oder (Hauptarbeitgeber).

                 

                Mitarbeiter für Elstamverfahren neu anmelden:

                 

                Angaben für die Anmeldung

                Beschäftigungsbeginn 01.02.2019

                Meldebeginn 01.02.2019

                ANMELDUNG

                 

                Nach Erhalt der Elstam und der Abrechnung, melde ich in 03/2019 wieder ab.

                 

                Angaben für die Abmeldung

                Meldebeginn 01.02.2019

                Meldeende 01.02.2019

                (Ich hoffe, dass Lodas dann nicht wieder alles selbständig rückgängig macht.)

                 

                 

                Somit müsste die SV Zahlung (keine SV-Tage im Februar 2019) auch nicht mehr anfallen und wen dem so ist, ist das schädlich? Oder wird das durch die o.g. Schlüsselung -Einmalbezug nach Austritt "richtig" verbeitragt?

                 

                Ist das der Weg?

                Lieben Gruß Nico