1 Antwort Neueste Antwort am 17.02.2018 08:25 von Katharina Dietl

    euBP Ablehnung

    teich Beginner

      Hallo liebe Newsgroup,

       

      für die Außenprüfung des Rententrägers habe ich wie gewohnt die Lodas-Daten elektronisch bereitgestellt.

      Nun bekomme ich von Datev die Info, dass  für eine GmbH die Bereitstellung abgelehnt wurde - es fehle die Betriebsnummer beim Geschäftsführer.

      Ich bin mir nicht bewußt, dieses Feld beim Geschäftsführer rausgenommen zu haben - in den Hinweisprotokollen habe ich dazu bisher ebenfalls keinen Hinweis gefunden. Sicher ist dies in der laufenden Abrechnung nicht so relevant, da er ja nicht SV-pflichtig ist.

      Wenn schon das Feld nicht gefüllt ist, kann da nicht programmseitig ein Hinweis geschalten werden, dass dann die Bereitstellung nach vier Jahren auch funktioniert?

      Vielleicht sollte dies Programmtechnisch geprüft werden.

      MfG Frau Teich

        Alle Antworten
        • 1. Re: euBP Ablehnung
          Katharina Dietl DATEV-Mitarbeiter

          Hallo Frau Teich,

           

          grundsätzlich muss für die korrekte Übermittlung der elektronisch unterstützten Betriebsprüfung die Betriebsnummer bzw. alle Stammdaten in den Personalstammdaten bereits mit der Erstabrechnung im Programm hinterlegt gewesen sein. Eine spätere Nachberechnung reicht nicht aus.

           

          Bei der Umstellung der Betriebsstätten auf Beschäftigungsbetriebe (Jahreswechsel 2016/2017) gab es leider einen Fehler im Rechenzentrum. Es wurde vereinzelt die Zuordnung eines Beschäftigungsbetriebes in den Personalstammdaten im Bearbeitungsmonat 10/2016 gelöscht.

          Bei einem sv-freien Geschäftsführer gibt es dann auch kein Fehlerprotokoll, da eine Betriebsnummer nicht zwingend notwendig ist.

           

          Ihren Wunsch nach einem Hinweis habe ich gerne an unsere Entwicklungsabteilung weitergeleitet.

           

          Beste Grüße aus Nürnberg

           

          Katharina Dietl

          Personalwirtschaft

          DATEV eG