7 Antworten Neueste Antwort am 09.02.2018 23:18 von wanadoo

    Umzug Lizenz-Manager inkl. Austausch Softwareschutzmodul

    seb Neuling

      Hallo,

       

      ich plane bei einem unserer Kunden einen Serverumzug. Dabei soll ein Datev-Fileserver inkl. Lizenz-Manager von einer Bare-Metal Installation in eine Virtuelle Maschine umgezogen werden. Die Vorgehensweise beim Umzug des Fileservers ist klar und machte bei einem Vorabtest keine Probleme. Nur beim Umzug des Lizenz-Managers stellen sich mir folgende Fragen:

       

      Das jetzige Master-SWM ist noch ein alter Dongle mit seriellem Anschluss. Der Kunde hat jedoch schon einen neuen mIDentity-Stick inkl. SIM-Karte zugeschickt bekommen, diesen wollen wir per USB-Server (myUTN-2500) am neuen virtuellen Server als Master-SWM für den Lizenz-Manager betreiben.

       

      1. Frage: Kann dieser mIDentity-USB-Stick als Master-SWM funktionieren, oder gibt es spezielle Master-mIDentity-Sticks ?
      2. Frage: Falls der mIDentity-USB als Master-SWM verwendet werden kann, muss dieser vom Support irgendwie dafür frei geschalten werden und der alte irgendwie vom Support abgemeldet werden ?
      3. Frage: Muss ich den Lizenz-Pool auf dem alten Server sichern, den alten Lizenz-Manager stoppen und diese Pool-Sicherung auf dem neuen Lizenz-Manager einspielen ...oder kann ich auf dem neuen Lizenz-Manager einfach den Lizenz-Pool per DFÜ aus dem Datev-Rechenzentrum neu laden ?

       

      Vielen Dank im Voraus !

      Geändert am 08.02.18 um 10:31 Uhr
        Alle Antworten
        • 1. Re: Umzug Lizenz-Manager inkl. Austausch Softwareschutzmodul
          jan Fortgeschrittener

          zu 1) Ja. Es gibt aber auch "spezielle mIdentitys" bzw. eher Smart-Cards. Ggfs. prüfen, ob es ein Betriebsstätten mIDentity ist. Falls nein, würde ich einen Betriebsstätten mIDentity bestellen und diesen dann nutzen.

           

          zu 2) Ja. Einfach den Serverumzug normal durchziehen und mit dem neuen mIDentity installieren. Im Nachgang dann einfach den mIDentity vorerst als "Ersatz SWM" betreiben und innerhalb von 10 Tagen im Logistik Center anrufen und das Master SWM auf den mIDentity umschlüsseln. Alternativ könnte man den Schritt auch schon vor dem Umzug machen. Quasi LC anrufen, umschlüsseln, ZGR abrufen, Dongle ab, Stick dran und LiMa auf SC / mIDentity umstellen.

           

          zu 3) Die M*.DVL Datei muss am neuen Server ins entsprechende Datenverzeichnis. Steht aber AFAIK auch in den Umzugs-Anleitung in der Info-DB.

          1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
          • 2. Re: Umzug Lizenz-Manager inkl. Austausch Softwareschutzmodul
            Oliver Zebura Einsteiger

            zu 2) Es entzerrt die Umstellung, wenn man den mIdentity bereist am alten Server zum Master-SWM macht.

             

            Spezial Tipp: Nicht mIdentity sondern USB-Dongle zum Master-SWM machen, mIdentity nur für Kommserver verwenden.

            • 3. Re: Umzug Lizenz-Manager inkl. Austausch Softwareschutzmodul
              seb Neuling

              Hallo Jan,

               

              danke für die Antwort, das hilft mir schon sehr weiter ! Ich habe nur befürchtet dass die Umstellung an so etwas scheitern könnte wie dem Umzug des Lizenzmanagers, aber wenn die Funktion mit dem "Ersatz SWM" recht unproblematisch funktioniert, dann ist das ok.

              Da wir den Umzug Nachts bzw. am Wochenende durchführen werden, muss ich sicherstellen dass wir nicht auf irgendeine Datev-Hotline angewiesen sind ...die zu diesen Zeiten eh nicht erreichbar sein wird !

              • 4. Re: Umzug Lizenz-Manager inkl. Austausch Softwareschutzmodul
                seb Neuling

                Hallo Oliver,

                 

                danke für deine Antwort, gute Idee mit dem Wechsel des SWM schon am alten Server, das Problem ist nur dass wir die Umstellung über eine Remote-Verbindung durchführen werden, d.h. es wird zum Zeitpunkt der Umstellung niemand vor Ort sein. Und da die Software des myUTN-2500 kein Windows Server 2008 unterstützt müssten wir den Stick direkt am Server betreiben ...und den kann dann niemand mehr an den USB-Server umstecken.

                 

                Deinen Spezial Tipp verstehe ich nicht, ein mIDentity ist doch der "Dongle" ?!

                Ich hab mit Datev noch nichts zu tun gehabt ...und die online verfügbaren Informationen zur Verwendbarkeit/Handhabung der angebotenen Lizenz-Hardware ist leider mehr als dürftig :/

                • 5. Re: Umzug Lizenz-Manager inkl. Austausch Softwareschutzmodul
                  jan Fortgeschrittener

                  In der Regel funktioniert das unproblematisch.

                   

                  Theoretisch könnte man den LiMa vorab auf eine dedizierte VM umziehen inkl. Umschlüsselung des SWM und dann während dem Serverumzug den LiMa auf den neuen Server umziehen. Ggfs. könnte man dann auch eine gesonderte LiMa und / oder Komm-Server VM betreiben.

                  Ich hab mit Datev noch nichts zu tun gehabt ...

                  Unter diesen Umständen halte ich das geplante Vorgehen, insbesondere zu diesen Zeiten, für äußerst sportlich und mutig.

                   

                  Rein aus Interesse: Warum geht nur Nachts / Wochenende und wie sieht die Zielumgebung aus?

                  • 6. Re: Umzug Lizenz-Manager inkl. Austausch Softwareschutzmodul
                    4you-computer Einsteiger

                    Rein aus meiner Sicht: Ich lege mir einen Server Umzug immer "optimal" auf einen Freitag, so das ich ab Mittag mich mit dem LiMa beschäftigen kann. Scheitert schon der Anfang, also LiMa Umzug kann ich wenigstens noch die Hotline erreichen...

                    • 7. Re: Umzug Lizenz-Manager inkl. Austausch Softwareschutzmodul
                      wanadoo Beginner

                      Der Umzug hat sich eigentlich seit Jahren nicht geändert - man muss nur auf die Pfadänderungen seit DVD 11.0 achten.

                       

                      Ist eigentlich im Dok.-Nr.: 1012341 auch bzgl. Master-SWM-Tausch beschrieben.