3 Antworten Neueste Antwort am 12.02.2018 15:16 von uwelutz

    LODAS: Ges.Meldung Grund 57

    n.troike Aufsteiger

      Hallo Ihr Lieben,

       

      unter Personaldaten/ Sozialversicherung/ DEÜV/ Allg. Daten wurde immer der Bearbeitungsmonat gewählt wann die Rente beginnt.

      Das Auswahl-Feld "Gesonderte Meldung nach §174..." gibt es so nun nicht mehr sondern...

       

      Muss also nicht mehr der Bearbeitungsmonat gewechselt werden und man kann ganz einfach hier eintragen welcher Zeitraum gemeldet werden soll?

       

      Grüße

      Nico

        Alle Antworten
        • 1. Re: LODAS: Ges.Meldung Grund 57
          Vanessa Mertel DATEV-Mitarbeiter

          Hallo Frau Nico,

           

          Sie haben bereits alles richtig beschrieben.

           

          Mit diesem neuen Feld ist es nicht mehr notwendig, dass der Bearbeitungsmonat gewechselt wird. Sie schlüsseln bzw. bekommen den Meldezeitraum im aktuellen Monat zurückgemeldet und das Rechenzentrum erstellt Ihnen die gesonderte Meldung bis einschließlich des hinterlegten Monats.

           

          Voraussetzung ist, dass bis zu diesem Monat abgerechnet wurde, damit auf die entsprechenden Werte zugegriffen werden kann.

           

          Freundliche Grüße

           

          Vanessa Mertel

          Personalwirtschaft

          DATEV eG

          1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
          • 2. Re: LODAS: Ges.Meldung Grund 57
            n.troike Aufsteiger

            Hallo,

             

            vielen Dank.

             

            Also so geht es? ...

            "Meldezeitraum bis" 02/2018

            und dann sende ich den Lohn für 02/18 an das Rechenzentrum und die Meldung wird auch bis 02/2018 erstellt.

             

            Oder darf ich nur bis 01/2018 als Meldezeitraum erfassen wenn ich den Februar erst noch weckschicken/ abrechnen muss.

             

            Grüße und Danke

            Nico

            • 3. Re: LODAS: Ges.Meldung Grund 57
              uwelutz Fachmann

              Hallo Nico,

               

              nein, 02/2018 ist durchaus korrekt.

               

              Wenn Sie 01/2018 erfassen, würde mit der nächsten Abrechnung (in Ihrem Fall die Februar-Abrechnung) die Meldung auch nur mit den Werten bis 01/2018 übermittelt.

               

              Viele Grüße

              Uwe Lutz

              1 von 1 Personen fanden dies hilfreich