1 2 Zurück Weiter 57 Antworten Neueste Antwort am 18.09.2017 09:28 von silberbauer Gehe zum ursprünglichen Eintrag
      Alle Antworten
      • 30. Re: dass ihr euch nicht schämt
        lbhschmidt Neuling

        Ich finde es ja immer krass wie sich die Leute an Physische Dinge klammern und einen digitalen Ersatz mit irgendwelchen Weltuntergangsscenarien schlecht reden wollen. Ein Ausfall des Internets oder ein Stromausfall ist i.d.R. eher von kurzer Dauer und ein eher kurzfristiges Ereignis. Da sich in den 5 Jahren ohnehin alle Rechenprozesse in die Cloud verlagern (Jeder der das anzweifelt muss schon mit große Scheuklappen durch die Welt laufen), würde ein zentraler Ausfall von Strom oder Internet ohnehin dazu führen, dass die Wirtschaft zum erliegen kommt. Wenn die Kassensysteme im Supermarkt nicht mehr funktionieren, nützt mir mein Bargeld herzlich wenig. Und dass auch Bargeld als Zahlungsmittel auf einmal nicht mehr zu gebrauchen sein kann, sollte uns in Deutschland die Geschichte eigentlich schon gelehrt haben. Wer so denkt, der sollte ohnehin einen ordentlichen Goldvorrat im Keller anlegen.

         

        Und wer bei dem Thema die Pleiten irgendwelcher Telecash Anbieter heranzieht, der hat nicht so richtig verstanden worum es überhaupt geht. Und ich denke die meisten hier dürften einen Großteil ihres Geldvermögens als Buchgeld auf der Bank haben und nicht in Scheinen unter dem Kopfkissen.    

        • 31. Re: dass ihr euch nicht schämt
          mapex Fortgeschrittener

          ich habe jetzt das treiben hier mit neugier eine weile beobachtet, weil ich nicht dachte, dass so eine bislang schöne kontroverse diskussion daraus wurde. hatte fast schon probleme selbst dran zu bleiben. aber gefällt mir, dass es so rege diskussionsbedarf gibt.

           

          eine kleinigkeit möchte ich auch noch hinzufügen, die mir aufgrund von einigen meldungen am herzen liegt und was ich zu bedenken geben möchte - was auch letztlich EINER der gründe war, warum ich das thema aufgegriffen habe.

           

          hier mal ein zitat, was mich am ehesten damit in verbindung bringt (von kollege schmidt)

           

          Ich finde es ja immer krass wie sich die Leute an Physische Dinge klammern und einen digitalen Ersatz mit irgendwelchen Weltuntergangsscenarien schlecht reden wollen. Ein Ausfall des Internets oder ein Stromausfall ist i.d.R. eher von kurzer Dauer und ein eher kurzfristiges Ereignis. Da sich in den 5 Jahren ohnehin alle Rechenprozesse in die Cloud verlagern (Jeder der das anzweifelt muss schon mit große Scheuklappen durch die Welt laufen), würde ein zentraler Ausfall von Strom oder Internet ohnehin dazu führen, dass die Wirtschaft zum erliegen kommt. Wenn die Kassensysteme im Supermarkt nicht mehr funktionieren, nützt mir mein Bargeld herzlich wenig. Und dass auch Bargeld als Zahlungsmittel auf einmal nicht mehr zu gebrauchen sein kann, sollte uns in Deutschland die Geschichte eigentlich schon gelehrt haben. Wer so denkt, der sollte ohnehin einen ordentlichen Goldvorrat im Keller anlegen.

          ich denke den begriff "weltuntergandsszenarien" immer wieder schön und auch wenn man versucht, den denkenden menschen unterzujubeln, sie seien anhänger von verschwörungstheorien und solche dinge würden eh nie passieren. genau das ist es doch, was dahinter steckt.

          wenn mich die erfahrung eins gelehrt hat, dann dieses: wenn technisch möglich ist, etwas bestimmtes zu kontrollieren und zu erfassen und damit profit zu machen oder macht auszubauen, dann wird es auch gemacht!

          diese "weltuntergangsszenarien" wie sie angeblich so gut wie nie passieren sind die welt von heute und das bereits jeden tag. NSA - mehr brauche ich eigentlich nicht zu sagen. und wer kann mir verraten, wie unsere polizei bitte das internet überwacht? hat jemand eine ahnung? nein, aber deswegen kann man mir auch nicht weiß machen, es würde nicht getan.

           

          mir geht es im endeffekt nicht darum, dass ich nicht gerne mit karte zahlen würde, weil es so schön bequem ist. auch nicht, dass man daten von mir sammelt, was ich kaufe, wo ich es kaufe und dann bewegungsprofile, konsumverhalten zu erfassen und gezielt werbung auf mich zu machen. das alleine ist schon schlimm aber nicht das problem.

           

          das problem ist, das ohne bargeld praktisch nur noch buchgeld existiert. und wie wir alles wissen: buchgeld existiert nicht! es steht nur eine zahl auf einem blatt papier. dieses papier stellt keinen schuldschein dar und ist noch nicht einmal gesetzliches zahlungsmittel. es wird nur als solches allgemein toleriert.

          wenn ich also darauf angewiesen bin, dass ich mit meinem buchgeld-bestand einkaufen kann, dann mache ich mir nicht etwas deshalb sorgen, weil andere wissen könnten, WAS ich kaufe, sondern dass ich irgendwann - wenn ich einem von oben nicht mehr in den kram passe GAR NICHTS mehr kaufe, weil der einfach auf den knopf drückt und dann hat es mich mal gegeben. mein geld - weg. meine krankenversicherung - weg, meine identität - weg. DARUM geht es. Abschaffung von bargeld macht uns zu sklaven. solange wir in unserer heilen welt in europa leben und denken es geht ewig so weiter wie im schlraffenland ist ja vielleicht alles okay - aber wer bitte kann das schon garantieren.

          wir glauben nicht an schlimme zustände, weil wir seit jahrzehnten keine kennen. unsere großeltern würden uns was anderes erzählen und auch wie schnell das gehen kann.

           

          schauen wir nur mal etwas in den orient, wo in unserer modernen welt unter unseren augen jemand gerade wieder so ein experiment starten und sich seine welt schön baut und niemand etwas dagegen tut. oder dafür einfach weggesperrt wird.

           

          kann bei uns nicht mehr passieren? - ich hoffe es aber garantie gibt es nicht.

           

          deshalb ist es mir auch wichtig, dass nicht alles immer und überall überwacht werden kann. und man soll bitte nicht immer erzählen, das mache man nur um der mafia den geldhahn zuzudrehen. die laufen sicher nicht wie in einem hollywoodfilm mit schweren koffern voller 500er spazieren. dieser vorwand dient nur dazu, damit sich keiner wirklich gegen diese ideen stellt. und die politik wird entsprechend dafür gebauchpinselt. wahrscheinlich denken die, dass sie später dadurch keine nachteile haben werden...

          • 32. Re: dass ihr euch nicht schämt
            Martin Kolberg Erfahrener

            Vielleicht noch ein kleiner, aber nicht ganz unbedeutender Aspekt:

            Die Zinsen gehen gegen Null und es sollen Negativ- Zinsen eingeführt werden.

            Wir reagiert denn der Normalbürger, wenn seine Bank Servicekosten in Höhe von 5 % auf alle Einlagen kassieren würde? Er wird zur Bank gehen, und das Geld abziehen um es Daheim zu lagern.

             

            Daheim ist er "Eigentümer" des Geldes, während er sonst nur einen Anspruch hat, der unter bestimmten Umständen (Bankenpleite) auch einmal verfallen kann.

             

            Daher sollte die theoretische Möglichkeit bestehen bleiben, einfach sein Geld "abzuheben".
            Wenn das nicht funktioniert, wird der Markt für Alternativen sprunghaft steigen. z.B. Gold

             

            Die häufig genannte Anonymität des Barbezahlens werden wir vergessen können, wenn die RFID-Chips in den Banknoten Realität werden.

            • 33. Re: dass ihr euch nicht schämt
              lbhschmidt Neuling

              Also als denkender Mensch muss man immer davon ausgehen, dass einem NSA oder ein zukünftiges totalitäres System das in Europa irgendwann mal die Macht ergreifen wird einem den Stecker zieht und sämtliches Buchgeld von den Konten verschwindet. Der Rest, der bei einer Diskussion wider oder für das Bargeld erstmal davon ausgeht, dass unsere jetzige demokratische Grundordnung bestehen bleibt, der macht sich automatisch zum unmündigen Jasager oder wie soll man diese Aussagen verstehen. Ich glaube jedenfalls das unsere Grundordnung bestehen bleibt und führe eine Diskussion auf eben dieser Grundlage. Und selbst wenn wir von solchen Scenarien ausgehen, so hat uns die Geschichte auch gezeigt und Zeigt uns auch die Gegenwart, dass ich auch Bargeld und andere Physische Dinge beschlagnahmen kann und den Leuten einfach das wichtigste Gut, nämlich die Freiheit nehmen kann, wenn diese mir nicht passen. Wenn ich einmal Zielscheibe eines solchen Systems würde, würde ich mein Geld lieber in Bitcoins anlegen, denn damit kann wenigstens noch handeln und noch viel wichtiger, von gleichgesinnten finanziell unterstützt werden.

               

              Und was unterscheidet denn Bitte Bargeld von Buchgeld? Da stehen Zahlen auf Papier gedruckt. Ich kann Bargeld nicht essen und wenn es mal irgendwann wieder zum großen Crash kommt und die Inflation in die Höhe steigt, dann sind die Zahlen auf meinem Papier das ich im Geldbeutel habe genau so wenig wert.

               

              Da ist die Argumentation von Kollege Kolberg, hinsichtlich der Negativzinsen doch schon die griffigere. Aber ich würde auch hier mein Festgeld dann doch lieber in Gold oder Aktien parken, als meine Matratze mit Geldscheinen auszustopfen. Und der normale Bürger wird aufgrund von Negativzinsen nicht einfach hingehen und monatlich sein gesamtes Gehalt vom Konto räumen. Von daher ist die Möglichkeit das ganze abzuheben doch eher eine Theoretische, wie Sie ja auch selber eingeräumt haben. Und wenn aus irgendeinem Grund plötzlich alle Bürger Bargeld vom Automaten ziehen wollen, dann wird dieser Physische Bargeldbestand auch sehr rasch sehr knapp werden. Auch dass hat man in der jüngeren Geschichte gesehen.

               

              Ich hoffe jedenfalls, und das als Schlusswort von meiner Seite zu dieser Diskussion, das wir in naher Zukunft die Einführung von digitalem Bargeld haben werden, das die Zwischenlösung zwischen Buch- und Bargeld darstellen wird, mit dem ich anonym zahlen kann und welches im Gegensatz zu Bitcoins auf einer gängigen Währung basiert und mittel bis langfristig das physische Bargeld ersetzen wird.

              • 34. Re: dass ihr euch nicht schämt
                mapex Fortgeschrittener

                Ich hoffe jedenfalls, und das als Schlusswort von meiner Seite zu dieser Diskussion, das wir in naher Zukunft die Einführung von digitalem Bargeld haben werden, das die Zwischenlösung zwischen Buch- und Bargeld darstellen wird, mit dem ich anonym zahlen kann und welches im Gegensatz zu Bitcoins auf einer gängigen Währung basiert und mittel bis langfristig das physische Bargeld ersetzen wird.

                ich kann ihre Argumente auch verstehen und werde das auch soweit stehen lassen, denn jeder muss das machen, an was er denkt dass passieren wird.

                 

                es wäre wirklich wünschenswert, wenn es eine digitale währung geben wird, die ebenso "anonym" ist wie Bargeld, aber m.E. und das ist nur meine bescheidene Meinung gibt es in der digitalen welt keine Anonymität. nirgends. auch bitcoins oder sonstiges sind nicht anonym - auch wenn man uns das erzählen will. überall wo Daten über rechner wandern kann man letztlich mitlesen.

                 

                egal, schönen tag erstmal allen

                • 35. Re: dass ihr euch nicht schämt
                  silberbauer Einsteiger

                  Die Hoffnung der Politik mit der Abschaffung des Bargeldes die Menschen und die Geldbewegungen zu kontrollieren, wird sich in Luft auflösen - Bitcoin-Zahlungen sind nahezu unmöglich nachzuvollziehen.

                   

                  Ich bin der Verfechter von Bargeld, da ich ansonsten in die Abhängigkeit der Banken gerate und Gold ist auch nicht der Weg, zumindest war Goldbesitz zu Zeiten der großen Deflation verboten.

                   

                  Wie schnell es in der heutigen Zeit gehen kann, dass das Geld weg ist, zeigen doch Griechenland und Zypern - ohne Ankündigung und über Nacht waren ab 100.000 Euro teilweise bis zu 40 Prozent einfach weggebucht und dann? In Griechenland durften nur Kleinbeträge abgehoben werden, die zum Leben zu viel und zum Sterben zu wenig waren, die Menschen konnten davon nicht leben - wollen wir das?

                   

                  Strom kann auch mal ganz schön lange weg sein: Ich selbst habe das in Dresden erlebt, unsere Kanzlei war wochenlang ohne Strom, weil die gesamte Infrastruktur unter Wasser war oder lange nicht trocken zu kriegen war. Ich war damals froh an anderen Stellen auf mein Bankkonto zugreifen zu können bzw. auf den Bestand zu Hause, um bar bezahlen zu können - nicht immer ist man überall Stammkunde und hat dadurch quasi Kredit.

                   

                  Das alles mag sich für einige als Verschwörungstheorie darstellen, aber insgesamt ging es doch eher darum, dass der kurze Blogartikel so oberflächlich geschrieben war, dass man ins Grübeln kam - da gab es wohl die Zeichenbegrenzung und deshalb passten solche Thesen, Antithesen und dann die Synthese nicht mehr rein.

                  • 36. Re: dass ihr euch nicht schämt
                    schnuffi Neuling

                    Nachdem inzwischen alle guten Argumente gegen die Bargeldabschaffung genannt wurden, möchte ich noch beitragen, dass ich einfach kein gutes GEFÜHL bei der Sache habe - aus welchem Grund auch immer.

                    Und auf mein Gefühl kann ich mich immer verlassen. Es ist ein zuverlässiger Ratgeber.

                    1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                    • 37. Re: dass ihr euch nicht schämt
                      uwes Beginner

                      Wieviele Beiträge zum diesem Thema kommen. Unglaublich. Also ich geh dann mal arbeiten und kassiere die Kohle. Ich nehme Buchgeld und BAR. Ist mir völlig wurscht.

                      Hauptsache es landet bei mir.

                      Wünsche noch schöne sommierliche Tage für alle Kartenfetischischten (ich z.B.) oder Scheinchenzähler (gibts auch viele). VG UweS

                      • 38. Re: dass ihr euch nicht schämt
                        deusex Fortgeschrittener

                        Bin mal gespannt, wie wir in 10 Jahren so zahlen.

                         

                        Bargeld nutzt ja eigentlich nichts, wenn es keiner annimmt. Oder einfach nicht annehmen kann.

                        Eine Einkommensteuererklärung ohne Ermittlung der Einkünfte ist nach der StbVV 2027, je nach Komplexität des Falles mit 1 - 2 Schweinen und zzgl. 5 - 15 Hühnern ab abzurechnen . . .

                        • 39. Re: dass ihr euch nicht schämt
                          grandfunck Einsteiger

                          Moin, moin,

                           

                          die Zukunft ist gar nicht so weit weg. Ok., zumindest für die Norddeutschen. Vier Tage Festival in Tondern (gleich hinter der dänischen Grenze), alle Stände (vom Kaffee über CD bis zu teuren Musikinstrumenten und auch in der Markthalle regionale Speisen, Ökowein (aus D) oder afrikanische Volkskunst) haben deutlich ihre Mobil-Pay-Nummer plakatiert. Die übliche Ausstattung der Dänen: Smartphone mit Hülle für Kreditkarten.

                           

                          Da kam (nichr nur) ich mir als Deutscher Barzahler schon sehr altmodisch vor.

                           

                          The times, they are a changing...

                           

                          In diesem Sinne alles Gute

                           

                          WF

                          • 40. Re: dass ihr euch nicht schämt
                            ichauch Fachmann

                            Moin,

                             

                            ein paar Meter weiter nördlich...

                             

                            Dummer Deutscher mit Kreditkarte, PIN kennt das System nicht, aber für ein paar Kronen wird dann die Ausweisnummer abgefragt...

                             

                            Auf dem Festival dann ca. 1,5 Std. Totalausfall der Zahlungsinfrastruktur, der dumme Deutsche mit Bargeld bekam sein Bier. Manchmal ist Bargeld doch noch zu etwas gut.

                             

                            Die Smartphonehüllen mit Kartenfächern scheinen in Skandinavien weit verbreitet zu sein, finde ich recht praktisch.

                             

                            Gruß

                            KP

                            • 41. Re: dass ihr euch nicht schämt
                              andreashofmeister Fachmann

                               

                               

                              Die Smartphonehüllen mit Kartenfächern scheinen in Skandinavien weit verbreitet zu sein, finde ich recht praktisch.

                               

                               

                              Haben nur einen Nachteil: ist das Handy weg, fehlen auch die (Kredit)karten....

                               

                              Natürlich geht doch nix über ein kühles Getränk bei einem schönen Konzert.....

                              • 42. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                grandfunck Einsteiger

                                Moin, moin,

                                 

                                waren wir beide beim TF? Da ich halt Barzahler bin, habe ich von einem Ausfall nix mitbekommen.

                                 

                                Vielleicht kann man ja gegen Hinterlegung von Jacken, Ausweisen, Scheckkarten, CDs oder anderen Wertgegenständen ein Bier bekommen, wenn's mal wieder nicht funkt ;-).

                                 

                                Nichts und niemand ist nur gut oder nur schlecht! Auch die verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten nicht.

                                 

                                Keep on rockin' in a free world!

                                 

                                WF

                                • 43. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                  ichauch Fachmann

                                  Moin,

                                   

                                  beim TF war ich nicht, wie gesagt, ein paar Meter weiter nördlich (knapp 1.000 Auto km) in S.

                                   

                                  Aber zu seligen Euroscheck Zeiten wurde in GB für 60 Pence tatsächlich gefragt "Cash or Card?". Die Gesamtfrage ist also tatsächlich schon älter.

                                   

                                  Gruß

                                  KP

                                  • 44. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                    mag Neuling

                                    das sehe ich genauso. Wenn man sich an der Kasse einfach mal damit beschäftigen würde was gerade passiert, könnte mann tatsächlich schon die eine oder andere Münze in die Hand nehmen und auf diesem Wege dann auch wieder loswerden.

                                     

                                    Aber wir sind ja so unselbständig geworden, dass die Kassiererin mittlerweile dem Kunden die Karte aus der Hand nimmt, in den Schlitz steckt, bescheid sagt wenn wir die Pin eingeben können mit dem Hinweis "bitte Bestätigung drücken" und dann die Karte raus zieht und uns mit dem Kassenzettel in die Hand gibt.

                                     

                                    Und wir wollen Kindern den Umgang mit Geld beibringen.

                                     

                                    Im hochmodernen Schweden gibt es aber auch nicht diesen Kleingeldwahnsinn. In Schweden wird einfach aufgerundet oder abgerundet.

                                    • 45. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                      alterpraktiker Einsteiger

                                      Wie stelle ich mir dann künftig mein wöchentliches Schafkopfspiel vor?
                                      Kein gewonnenes Kleingeld mehr in der Schüssel?

                                      Da schaudert es mir schon den Gewinn bzw. Verlust mit Smartphone zu bezahlen oder zu erhalten.

                                      Kultur ade.

                                      • 46. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                        mkinzler Fachmann

                                        Und wehe man gibt dann nicht alle Gewinne beim FA an

                                        • 47. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                          grandfunck Einsteiger

                                          Moin, moin,

                                           

                                          eigentlich war es mir ja klar, war ja auch nördlicher. Aber manchmal bin ich doch nur oberflächlich dabei. Jetzt stellt sich nur die Frage: Haben die Dänen die stabilere Infrastruktur als die Schweden?

                                           

                                          Manchmal ist Bares wirklich Wares! Aber alles möchte ich heute auch nicht mehr mit einem schweren Geldbeutel bezahlen wollen.

                                           

                                          Wo wir gerade bei Musik und Kleinbeträgen beim (Karten-) Spiel sind. Ich bin auch gern mal bei kleinen Konzerten bei denen (ausländische) Musiker gegen Hut-/Mops-/Schwein- oder Sonstwasspende spielen, ähnlich wie auf vielen Straßen und Plätzen dieser Welt. Die Wirte oder andere Bühnenbereitsteller sind dann aus der ganzen Bezahlung und dem Steuerproblemen heraus, die Zuhörer schenken nicht nur ihre Aufmerksamkeit, auch den einen oder anderen kleinen Schein oder wenn's ganz klein kommt Klappergeld. Unbar kann ich mir diese Kleinkultur kaum vorstellen. 

                                           

                                          Keep on rockin' in the free world...

                                           

                                          WF

                                          • 48. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                            theo Erfahrener

                                            Nur zur Erinnerung: Die Banken werden fallen. Egal was "Gesetzgeber" machen. Zuerst in "weniger" organisierten Staaten, dann bei uns.
                                            vgl. Cryptocurrencies

                                             

                                            PS Keine Sorge, Beratungsbedarf ergibt sich schon zu Genüge

                                            • 49. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                              0815 Aufsteiger

                                              Dieses Thema hier geistert mir immer nochmal wieder im Kopf rum^^

                                               

                                              Eine Sache, an die wir hier glaub ich gar nicht denken, ist mir letztens noch in den SInn gekommen: Stellen Sie sich vor, Sie kaufen mit ein für den netten alten Nachbarn, der nicht mehr so gut zu Fuß ist.

                                               

                                              Derzeit drückt er Ihnen einen Geldschein in die Hand, Sie bringen ihm die Waren und das Rückgeld, und gut ist. Ohne Bargeld muss er Ihnen das Geld vorher/hinterher immer erst in irgendeiner Form übertragen. Denn mit dem Zahlgerät (wie auch immer das dann aussieht; Smartphone/Karte/Bauchnabelpiercing mit RFID-Chip/...) des alten Herrn können Sie als Einkäufer nicht zahlen (sofern eine Grundsicherheit des Systems vorhanden ist). Dies halte ich durchaus für umständlicher und für ältere Herrschaften auch anstrengender - spätestens, wenn der Kopf / das Gedächtnis nicht mehr so fit sind ...

                                              1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                                              • 50. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                                deusex Fortgeschrittener

                                                Funktioniert doch prima von Smartphone zu Smartphone... meinem dementen Vater würde man da wohl kurz das Konto leerräumen . . .

                                                 

                                                Schönes Einzelbeispiel (von Hunderten).

                                                • 51. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                                  phantasia Neuling

                                                  Der Antrieb des Staates zur Kontrolle über den Geldfluss - aus welchen Gründen auch immer - ist nur die eine Seite der Medaille.

                                                   

                                                  Gleichzeitig will man dem Bürger die Möglichkeit nehmen, sich gegen die Bankgebühren zu wehren. Bedingt durch die Nullzinspolitik und der einhergehenden Enteignung der Sparer ist mittlerweile die Grenze erreicht und immer weniger Bankkonten sind gebührenfrei. Somit ist das Bargeld die letzte Bremse, die verhindert, dass die "Strafzinsen" auch bei Privatkonten eingeführt, bzw. erhöht werden.

                                                   

                                                  Würde diese Strafzinsschraube in breitem Umfang kommen, bzw. weitergedreht werden, würde das zu einem Bankrun führen - die Leute würden Ihr Geld abheben. Und genau diese letzte Bremse gilt es zu bewahren, sonst fließen die deutschen Strafzinsen indirekt in griechische oder italienische Bankenrettungspakete.

                                                  Geändert am 14.09.17 um 12:10 Uhr
                                                  • 52. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                                    theo Erfahrener

                                                    Dieses Thema hier geistert mir immer nochmal wieder im Kopf rum^^

                                                     

                                                    Eine Sache, an die wir hier glaub ich gar nicht denken, ist mir letztens noch in den SInn gekommen: Stellen Sie sich vor, Sie kaufen mit ein für den netten alten Nachbarn, der nicht mehr so gut zu Fuß ist.

                                                     

                                                    Derzeit drückt er Ihnen einen Geldschein in die Hand, Sie bringen ihm die Waren und das Rückgeld, und gut ist. Ohne Bargeld muss er Ihnen das Geld vorher/hinterher immer erst in irgendeiner Form übertragen. Denn mit dem Zahlgerät (wie auch immer das dann aussieht; Smartphone/Karte/Bauchnabelpiercing mit RFID-Chip/...) des alten Herrn können Sie als Einkäufer nicht zahlen (sofern eine Grundsicherheit des Systems vorhanden ist). Dies halte ich durchaus für umständlicher und für ältere Herrschaften auch anstrengender - spätestens, wenn der Kopf / das Gedächtnis nicht mehr so fit sind ...

                                                    Also das

                                                    Ohne Bargeld muss er Ihnen das Geld vorher/hinterher immer erst in irgendeiner Form übertragen. Denn mit dem Zahlgerät (wie auch immer das dann aussieht; Smartphone/Karte/Bauchnabelpiercing mit RFID-Chip/...) des alten Herrn können Sie als Einkäufer nicht zahlen

                                                    ist ja (neben der Abschaffung von 'Banken') einer der Hauptzecke von crypto (Müsste man dem netten Herrn ggf. ein Smartphone/altes Notebook sponsorn, falls der Enkel das nicht macht )

                                                     

                                                    PS Gibts in D eigentlich schon Geldautomaten wo man Bitcoins cashen kann?

                                                    • 53. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                                      theo Erfahrener

                                                      Gleichzeitig will man dem Bürger die Möglichkeit nehmen, sich gegen die Bankgebühren zu wehren. Bedingt durch die Nullzinspolitik und der einhergehenden Enteignung der Sparer ist mittlerweile die Grenze erreicht und immer weniger Bankkonten sind gebührenfrei.

                                                      Noch gibts u.a. DKB, comdirect, IngDiba... Erstere mit weltweit Cash am Automaten für lau u. sogar Guthabenzinsen. Glaub die sind auch mittlerweile dank massivstem Werbeeinsatz too big 2 fail

                                                       

                                                       

                                                      Würde diese Strafzinsschraube in breitem Umfang kommen, bzw. weitergedreht werden, würde das zu einem Bankrun führen - die Leute würden Ihr Geld abheben.

                                                      Oder crypto kaufen. Investoren der ersten Stunde sind glaub ich gerade ganz glücklich Bitcoin Kurs | BTC-EUR | Wechselkurs | aktueller Preis | finanzen.net u. da ist noch Luft nach oben

                                                      • 54. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                                        theo Erfahrener

                                                        PS Gibts in D eigentlich schon Geldautomaten wo man Bitcoins cashen kann?

                                                        Wär ja auch zu schön gewesen. Aus dem kleinen (gallischen) Dorf BRD müsste man für sowas wohl über die Grenze (wahlweise NL, DK, BE, F, AU, CH, CZE, PL oder LIE).

                                                        https://coinatmradar.com/

                                                        • 55. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                                          ichauch Fachmann

                                                          Moin,

                                                           

                                                          es gab hier schon einen Automaten an dem mit Bitcoins die Parkgebühren bezahlt werden konnten. Wurde vor ein paar Wochen abgeschafft. Die Automatenprogrammierer kamen mit der Kurspflege wohl nicht mehr hinterher, sonst wäre, bei der Kursentwicklung, Parken extrem teuer geworden. Bargeld rules

                                                          • 56. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                                            archilleus Fortgeschrittener

                                                            Also als denkender Mensch muss man immer davon ausgehen, dass einem NSA oder ein zukünftiges totalitäres System das in Europa irgendwann mal die Macht ergreifen wird einem den Stecker zieht und sämtliches Buchgeld von den Konten verschwindet. Der Rest, der bei einer Diskussion wider oder für das Bargeld erstmal davon ausgeht, dass unsere jetzige demokratische Grundordnung bestehen bleibt, der macht sich automatisch zum unmündigen Jasager oder wie soll man diese Aussagen verstehen.

                                                            Man möge einfach einmal abseits von den Mainstream-Medien schauen, die arbeiten nämlich leider immer mehr mit der Politik Hand-in-Hand und sind nur noch Erfüllungsgehilfen dieser.

                                                             

                                                            Nur auf die schnelle gefunden:

                                                             

                                                             

                                                            Nicht umsonst ist der Wunsch groß, das Militär mit Polizeiaufgaben zu versehen. Da kann man nämlich schneller reagieren.

                                                             

                                                            Gruß A. Martens

                                                            • 57. Re: dass ihr euch nicht schämt
                                                              silberbauer Einsteiger

                                                              Guten Morgen an Alle,

                                                              da bin ich voll bei Herrn Martens, aber wer hinter die Matrix schaut, der gilt schnell als Verschwörungstheoretiker - leider. Uns geht es doch gut - klar, war schon im alten Rom so - Panem et circenses.

                                                              Bargeld ist Selbstbestimmung und hat hier überhaupt jemand mitbekommen, dass die Identifikationspflicht von 15.000 Euro auf 10.000 Euro gesenkt worden ist? Ich sehe die Zeichen, die da aufkommen, aber Kassandra hatte kein schönes Leben nach dem Untergang von Troja und Laokoon erging es auch nicht besser .

                                                              Das hat nichts mit Pessimismus zu tun, sondern mit Vorsicht und Wachsamkeit.

                                                               

                                                              Mit herzlichen Grüßen

                                                               

                                                              Claudia Thaller-Birkigt

                                                              1 2 Zurück Weiter