1 2 Zurück Weiter 32 Antworten Neueste Antwort am 13.07.2017 18:15 von cro Gehe zum ersten Beitrag
      Alle Antworten
      • 30. Re: DMS - Bevormundung oder schlechte Dokumentation?
        Willi Müller Fachmann

        - Im DMS-Dokumentenkorb im DATEV Arbeitsplatz werden inaktive Mandanten bereits seit 2013 ausgeblendet, diese sind dort über die Stammdatenschaltfläche (rechts neben dem Eingabefeld) zu erreichen

         

        ...

        Neben dem Wunsch, dass nicht versehentlich auf inaktive Mandanten abgelegt wird hat uns auch das Thema Einheitlichkeit innerhalb von DMS bzw. der DATEV-Programme, in anderen Programmen sind die inaktiven Mandanten ebenfalls über die Stammdatenschaltfläche erreichbar, zu dieser Umsetzung bewegt.

         

        ...

        @Willimüller: Die Änderung gilt nur für DATEV DMS classic. Wir nehmen Ihre Anregung mit – gleichzeitig zeigt die Diskussion in diesem Thread das der Wunsch sehr konträr gesehen wird. Der Button „Neu“ in DMS ist historisch so benannt – tatsächlich ist es mit einem „Blick auf die Stammdaten“ gleichzusetzen.

         

        Hallo Frau Scheuering,

        ich habe keine sehr konträren Wünsche hier entdeckt!!

        Es ist ein uralter Wunsch (2004!!!), inaktive Mandanten in Standardauswahldialogen nicht angezeigt zu bekommen: Mandantenauswahl DATEV Schnittstelle Outlook - es werden auch die Altmandate angezeigt?

         

        Und warum die Auswahl in der DokAbl und dem DMS 2013 unterschiedlich programmiert und zwischenzeitlich bei der DokAbl nicht auch geändert wurde, ist ja wohl nicht nachvollziehbar (auf die aktuelle Änderung "uralte inaktive Mandanten kann ich nur anzeigen lassen, wenn ich den Button NEU anclicke", kann ich allerdings gerne verzichten :-))

        Schöne Grüße

        Willi Müller

         

        P.S. Wenn dieser (offensichtlich ernst gemeinte) Beitrag die Datev bewegt haben sollte, die Änderung des Ausblendens inaktiver Mandanten zu ändern, fällt mir nichts mehr ein  :-)

        Problematisch wird es dann, wenn unsere Schreibkräfte sich nicht bei den aktiven Mandantennummern auskennen und wie wild überall abspeichern, aber gerade nicht bei den aktiven Mandanten, sondern bei irgendwelchen "Altfällen", die schon Ewigkeiten stillgelegt wurden! Und da ich ja in den anderen Übersichten die Filter drin habe, finde ich die Schreiben oder auch abgelegten pdf-Dokumente nicht mehr wieder, bis ich mich dann wieder einmal daran erinnere, dass es auch bei inaktiven Mandanten abgespeichert sein könnte und wieder einmal eine Aufräumaktion anstünde!

        • 31. Re: DMS - Bevormundung oder schlechte Dokumentation?
          Gelöschter Nutzer Beginner

          Hallo Frau Scheuering,

           

          ist Ihren Kollegen, also diejenigen, die so etwas entschieden haben, aufgefallen, dass mit der getroffenen Entscheidung eine ganze Menge Automatismen beerdigt wurden? Aus der Schriftgutverwaltung können die gesamten Daten zur sicheren Ablage nicht übernommen werden. Die über die Officeschnittstelle übergebene Mandantennummer wird ja nicht akzeptiert, in ungefähr 100% der Fälle ist sie richtig.

           

          Gruß

          KP

          • 32. Re: DMS - Bevormundung oder schlechte Dokumentation?
            cro Fortgeschrittener

            Hallo DATEV!

             

            Sie haben in DMS in dem Arbeitsschritt -verschieben auf inaktive Mandanten- etwas verändert, was definitiv im April 2017 noch funktionierte (meinetwegen auch anders war) ?!

             

            Der Einführungsbeitrag von KP ist aus meiner -persönlichen- Sicht unbeantwortet.

             

            Gruß

            C. Rohwäder

            1 2 Zurück Weiter