1 2 Zurück Weiter 34 Antworten Neueste Antwort am 15.11.2019 08:43 von seesport Gehe zum ersten Beitrag
      Alle Antworten
      • 30. Re: Neuer Einstieg in DUO - der richtige Ansatz
        seesport Fortgeschrittener

        Wo ist das Problem, Ihre erläuternden und verständlichen Worte auf der "Übersicht" auch anzuzeigen? Stattdessen Verlinkungen zu halbinformativen Dokumenten?

         

        Mensch, es ist in der Steuerberatung ein stressiger Alltag (wie wohl auch bei anderen Unternehmen), der gefüllt ist mit eine täglichen Informationsbombe (Mandanten, Steuernews, Recht allgemein, Administration, Entwicklung, etc. etc.), da wäre eine klare Informationspolitik auf der "Übersicht" hier und bei den Programmen ein echter Segen und eine echte Zeitersparnis.

        Geändert am 08.11.19 um 09:57 Uhr
        • 31. Re: Neuer Einstieg in DUO - der richtige Ansatz
          mosachse Fortgeschrittener

          Wir arbeiten als Kanzlei seit über 10 Jahren mit DATEV Unternehmen Online und betreuen so eine dreistellige Mandatsanzahl.

           

          Grundsätzlich verstehe ich Ihren Unmut.

          Wir sind jedoch froh, dass nach jahrelanger Untätigkeit überhaupt mal etwas weiterentwickelt wird. Dass einzelne Bereiche noch nicht umgestellt worden sind akzeptieren wir. Wir begrüßen sogar ausdrücklich die Weiterentwicklung auch erstmal nur in Teilschritten. (Stichwort "continuous delivery") Hauptsache man überwindet endlich den Stillstand. Dass die Kommunikation nicht immer 100 Prozent für jeden sofort verständlich ist, dafür zeigen wir ebenfalls Verständnis.

           

          Die Online Anwendungen sind die zentrale Schnittstelle zwischen Kanzlei und Mandant und für mich der vielleicht wichtigste Bereich überhaut. In den letzten Jahren war die Weiterentwicklung in diesem essentiellen Bereich absolut ungenügend. Hoffentlich tut sich jetzt endlich was.

           

          Das neue Design ist der richtige Weg. Wir begrüßen und unterstützen diesen Weg ausdrücklich.

           

          Dennoch bleiben riesige Probleme. Das "Browser-Drama" ist nach wie vor ungelöst und mobile Endgeräten wie Smartphones und Tablets werden nicht durchgängig unterstützt.

          An allen Endgeräten selbst an Desktop PCs gibt es fundamentale Unzulänglichkeiten.

          Am Desktop PC war früher der desolate Internet Explorer der empfohlene Browser, seit finAPI können Sie mit dem Internet Explorer z.B. für die Einrichtung von Banken nicht mehr arbeiten. Auf einmal wird Chrome dann empfohlen... Nur ein kleines von diversen Beispielen.

           

          Im mobilen Bereich setzen sich die Probleme fort. Man beobachtet zwar eine grundsätzliche Lauffähigkeit etwa auf Tablets wie dem iPad. Dann wird man aber wieder total enttäuscht, wenn selbst relativ neue und grundsätzlich sehr gute Anwendungen wie die Personalauswertungen Online nicht das Anzeigen von Dokumenten unterstützen. In den Auswertungspaketen Rechnungswesen geht es. Das sind auch einfach strategische Fehler, die da begangen werden.

           

          Insgesamt bleibt es dabei: DATEV kann Grundbedürfnisse der Anwender auch in den neuesten Entwicklungsstufen nicht erfüllen. Ein durchschnittlicher Anwender verlangt heute durchgängige Nutzbarkeit für die Hauptfunktionen auf allen wesentlichen Endgeräten (Desktop, Tablets, Smartphones). So kennt man es von Banken, Versicherungen, Telekom-Unternehmen oder Energiedienstleistern. Dieses Bedürfnis lässt sich mit DATEV Stand heute nicht abdecken.

           

          Edit: "Auswertungen Rechnungswesen" verändert in genauen Anwendungsnamen in Unternehmen Online"Auswertungspakete Rechnungswesen"

          Geändert am 08.11.19 um 10:50 Uhr 4 von 4 Personen fanden dies hilfreich
          • 32. Re: Neuer Einstieg in DUO - der richtige Ansatz
            seprof Aufsteiger

            Mensch, es ist in der Steuerberatung ein stressiger Alltag (wie wohl auch bei anderen Unternehmen), der gefüllt ist mit eine täglichen Informationsbombe (Mandanten, Steuernews, Recht allgemein, Administration, Entwicklung, etc. etc.), da wäre eine klare Informationspolitik auf der "Übersicht" hier und bei den Programmen ein echter Segen und eine echte Zeitersparnis.

            Das ist die eigentliche Herausforderung. Diese Herausforderungen sind übrigens nicht auf Steuerberater beschränkt, sondern sind gesamtgesellschaftliche Herausforderungen die wir uns mit der Digitalisierung "eingebrockt" haben.

             

            Mir wäre es hier wichtiger, das die DATEV uns mit intuitiver Bedienung überrascht (damit spart man sich Schulungs- und Erläuterungsaufwand), als alles vorher in sämtlichen Kanälen voranzukündigen.

             

            Genauso wie ein Autobauer ein neues Modell nicht gleich mit allen Motor- und Ausstattungsvarianten anbietet, muss DATEV nicht erst "fertig" sein, um bereits das neue Modell zugänglich zu machen. Von daher sehe ich persönlich hier keine Baustelle, sondern eine wichtige Abkehr von alten Zöpfen.

             

            Die Anforderung an eine Einstiegsseite in DUO ist m. E. auch nicht Informationsfülle, sondern die Konzentration auf das Wesentliche für den Mandanten.

            2 von 2 Personen fanden dies hilfreich
            • 33. Re: Neuer Einstieg in DUO - der richtige Ansatz
              thorsten.jedlitzke@datev.de DATEV-Mitarbeiter

              Sorry, ich verstehe das nicht. Wer hat hier was "portiert"? Ich habe ja einen Zugriff. Gehe ich dann davon aus, dass der Mandant hier keinen Zugriff hat/bekommen kann?

               

              Warum ist DATEV nicht in der Lage die wesentlichen Informationen in einem kleinen Textfeld (Platz ist genug) auch auf der "Übersicht" abzubilden, dann würde solchen doofen Steuerberatern wie mir vieles gleich beim ersten Aufruf klar!?

              Hallo,

               

              die Möglichkeit zum Wechseln ins neue Design wird nur Anwendern angezeigt, die aktuell nicht das Recht für die Auswertungen Rechnungswesen und die Lohn-Vorerfassungen haben. Die aktuell in der neuen Oberfläche arbeitenden Anwender wären durch eine solche Information auf der Startseite vermutlich eher verwirrt. Ihnen stehen ja alle Funktionen zur Verfügung, die sie nutzen. Und diese Anwender machen den Großteil der Nutzer der neuen Oberfläche aus.

               

              Sie als Berufsträger mit vollem Funktionsumfang kommen sicherlich über die manuelle Freischaltung auf das neue Design. Bei Ihnen gehen wir aber davon aus, dass Sie die Information bereits über andere Kanäle erhalten haben. Beispielweise weisen wir alle Anwender, die sich direkt bei uns zu Test- und Präsentationszwecken freischalten lassen in unserer Antwortmail auf den eingeschränkten Funktionsumfang explizit hin.

               

              Und glauben Sie mir. Wir haben definitiv kein Interesse daran, Informationen zurückzuhalten oder zu verschleiern. Unser Ziel ist es, dass das neue Design möglichst selbsterklärend ist und keine Rückfragen bei Ihnen in der Kanzlei und bei uns im Service generiert.

               

              Viele Grüße aus Nürnberg

              DATEV eG

              Thorsten Jedlitzke

              • 34. Re: Neuer Einstieg in DUO - der richtige Ansatz
                seesport Fortgeschrittener

                Ich kann ja nur aus meiner Sicht berichten, genau dies habe ich getan.

                1 2 Zurück Weiter